Weiterführendes
Bild: "Trucking the Boy's Ba', New
Year's Day 1906"
Foto: Tom Kent

Lizenz: „Photo courtesy of Orkney
Library and Photographic Archive“
Körperkontakt ist selbstverständlich erlaubt, aber es
gilt die unausgesprochene Konvention: Wenn jemand
am Boden liegt, macht man ihm Platz zum Aufstehen.

Die Ba' Games finden zwei Mal im Jahr statt: am
ersten Weihnachtsfeiertag und an Neujahr. Pro Tag
gibt es zwei Spiele: das Boys Ba' startet um 10.30 Uhr
sozusagen zum Aufwärmen. Um 13.00 Uhr beginnt
dann das Mens Ba'. Ein Spiel gilt erst als beendet,
wenn der Ba' im Tor landet – auch wenn das schon
mal bedeuten kann, dass beide Spiele gleichzeitig
laufen.

Hat ein Spieler seiner Mannschaft den Sieg geholt, darf er den Ba' als Trophäe behal-
ten. Es sei denn, er gehörte zu den Doonies aus früheren Tagen. Da war es nämlich
üblich, mit dem Sieger-Ba' auf den obersten Mast eines der im Hafen liegenden Schiffe
zu klettern, wo er entweder festgebunden oder wieder in die Menge geworfen wurde.
Das Erklimmen des Mastes mitsamt Ba' wurde als besondere Ehre angesehen.


    - 1 -     - 2 -     - 3 -     - 4 -