Bildrechte
Bild: "?"; Foto: ?
Lizenz:Creative Commons
Die Originaldatei ist hier zu finden.
Weiterführendes

- Official Website: Swamp Soccer -

Swamp Soccer

Mama, ich habe mein T-Shirt versaut!

An die gute alte Schlammschlacht hat man sich hierzu-
lande bereits gewöhnt; ob Michael Ballack vs. Jogi Löw, Uli Hoeneß vs.Christoph Daum oder das heiß erwartete Duell um den Posten als Kanzler bzw. Kanzlerin zwisch-
en Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier im Herbst 2009. Mit derlei Zweideutigkeiten haben die Menschen in Finnland scheinbar nichts am Hut. Bei ihnen wird nicht mit Schlagzeilen füllendem Schlamm geworfen, sondern man watet knietief durch – beim Swamp Soccer (Schlamm-Fußball).
Im Grunde genommen ist Swamp Soccer die Verlagerung eines herkömmlichen Fuß-
ballspiels in den Schlamm, es gibt jedoch signifikante Unterschiede im Regelwerk, die

weiter unten näher beleuchtet werden! Zunächst jedoch eine kurze historische wie geografische Einordnung. In Finnland, das von der Fläche gesehen nur geringfügig kleiner als Deutschland ist, deren Einwohnerzahl mit 5,3 Millionen Einwohnern jedoch um ein vielfaches niedriger ausfällt, lässt es sich vortrefflich im Schlamm Fußball spie-
len. Nicht umsonst lautet die Übersetzung für das in der Landessprache „Suomi“ ge-
nannte Land zwischen Schweden und Russland auch Sumpfland. Gut ein Drittel Finn-
lands gilt als versumpft, das sind etwa neun Millionen Hektar, also genug Platz, um den Ball von links nach rechts durch die braune Masse zu schießen.

Begonnen hat alles mit einem finnischen Soldaten, der in die Stadt Hyrynsalmi (gut 650 Kilometer entfernt von Helsinki) nahe des Polarkreises entsandt wurde, um dort mit seiner Einheit aus Skifahrern ein Konditionstraining abzuhalten. Der Legende nach wollte eben dieser den Akten unbekannte Soldat die Übung etwas auflockern und nahm einen Fußball mit, der Rest ist Geschichte. Erst Jyrki Väänänen fügte dem Sport Regeln hinzu und gilt somit als eigentlicher Erfinder.


Jeder der an der Nordsee schon mal Urlaub mit der Familie gemacht hat und durch das Watt gestapft ist, weiß ungefähr, inwiefern die Beinmuskulatur durch den instabilen Aggregatzustand beansprucht wird. Beim Swamp Soccer sind demnach auch keine technischen Einlagen eines Ronaldo zu erwarten, das Spiel definiert sich über den Kampf, über die zwanghafte Rastlosigkeit, denn wer stehen bleibt, geht unter. Dem trägt auch die im Gegensatz zum herkömmlichen Fußball reduzierte Spielzeit von je 15 Minuten pro Halbzeit Rechnung. Auf einer 60 x 35 Meter großen Sumpffläche, an die wie es sich für Finnland gehört auch eine Sauna angrenzt, spielen je sechs Spieler in einer Mannschaft, die auch gerne mal gemischt sein kann.

Nach Jyrki Väänänens regulativen Eingebungen, fanden sich auch weltweit schnell Teams, die seit 1998 Weltmeisterschaften austragen. Allein im Jahr 2007 wurden über 270 Teams zur WM zugelassen. Selbst Fußball verrückte Nationen wie Brasilien gehör-
en zum Kreis derer, die Fair Play (zu finnisch „reilu meininki“) und den Spaß in den Mit-
telpunkt rücken und Swamp Soccer spielen. Im nebenstehenden Beitrag werden die Regeln des Spiels noch einmal am Objekt erklärt, sieht doch verlockend aus, oder?!