Weiterführendes
Bild: "Tamburello"
Foto: David Sobiella

www.tamburello.com
www.TamburelloDresden.de
Tamburello auf youtube.com

Beim Beach ist es das Springen im Sand mit Sommergefühl, beim Indoor das Mannschaftserlebnis mit schnellen Reaktionen und Schlagdynamik und beim Classic der Nervenkitzel, den harten, schweren Ball mit perfektem Timing gut zu treffen und ohne viel Kraft über 100m zu spielen – ein unglaubliches Gefühl...

Gibt es Kuriositäten bei diesem Sport?

Ertel: Kurios sind immer wieder die Leute, die sich diesem Sport öffnen. Es herrscht gerade unter den neuen Nationen, die zu
diesem Spiel gefunden haben, eine tolle Stimmung, weil es natürlich alle vereint, etwas
ganz Besonderes auszuüben, für das sie in der Gruppe viel Anerkennung finden, hin-
gegen als Einzelner häufig ein Kopfschütteln ernten. Eine weitere Kuriosität ist sicherlich

auch mein Treffen mit einem über 80 Jahre alten Tamburellospieler vor ein paar
Jahren, der mir nicht wenig stolz seinen Daumen präsentiert hatte, nachdem ich fragte,
ob er nicht in all den Jahren auch ein paar mal den Ball auf den Daumen bekommen
hätte– er hielt beide Daumen nebeneinander und der eine war tatsächlich nur halb so
hoch.

Tamburello ist eine Mischung aus Badminton und Beachvolleyball. Wo liegen die Unter-
schiede zu diesen beiden klassischen Sportarten?

Ertel: Die Mischung aus Badminton und Beachvolleyball betrifft vor allem TAMbeach,
das ebenfalls über ein Netz gespielt wird. Allerdings sind die offiziellen Feldmaße grö-
ßer als beim Beachvolleyball und damit wesentlich größer als beim Badminton. Wesent-
licher Unterschied zum Beachvolleyball sind die direkten Ballwechsel wie im Tennis,
also ohne „Stellen“. Dadurch ist eine extrem hohe Ausdauerleistung nötig und es kom-
mt wesentlich häufiger zu den vom Zuschauer gewünschten, spektakulären Hechtsprün-
gen. Das Schmettern jedoch ist eher seltener. Das ist auch der wesentliche Unterschied
zum Badminton, wo der Schmetterschlag eine sehr hohe Bedeutung hat und oftmals
zum Punkt führt. Beim TAMbeach hingegen wird der Gegner zu Fehlern gezwungen
und nicht selten ist es am Ende die Erschöpfung, die zu einem Fehler führt und einen
Ball nicht mehr erreichen lässt.

Welche Ausrüstung ist erforderlich, um Tamburello spielen zu können?

Entsprechende, zu der Spielvariante passende Schläger, ansonsten unterschiedliches
Schuhwerk (Indoor, Classic), ein Original-Netz (Beach) bzw. ein Netzadapter, der die
Maschen etwas kleiner macht, damit der Ball aufgehalten wird.

Es existieren drei Varianten des Spiels Tamburello. Welche ist in Deutschland am
populärsten?

TAMbeach. Die Entwicklung geht seit einigen Jahren schon Richtung Individualität,
sprich weg von den Vereinen, hin zum Trend- und Funsport außerhalb der Vereine. Von
daher ist es für TAMbeach zunächst leichter, Begeisterung zu schaffen.

    - zurück -     - 1 -     - 2 -     - 3 -     - weiter -